Our common future?

12 May

Liebe Leute,

Nach ein paar sehr spannenden Diskussion machen wir eine kleine Pause mit unseren Diskussionsrunden, weil sich ein paar von uns gerade auf ihre Diplomarbeiten konzentrieren müssen/wollen/dürfen (endlich!). D.h. wir haben für die Zukunft der Diskussionsgruppe noch nichts Konkretes geplant, wollen aber trotzdem sehr gern weitermachen. Es gibt zwei wichtige Meldungen:

  1. Da wir eben noch kein konkretes neues Diskussionsthema und keinen neuen Termin haben, seid ihr herzlich eingeladen, um hier eure Vorschläge zu posten. Hoffentlich können wir auch irgendwann noch ein Forum einrichten.
  2. Der Name der Diskussionsgruppe ist für manche Leute nicht ganz unproblematisch, da er ein gewisses Naheverhältnis zum Spartakusbund und/oder den “Spartakisten” zu suggerieren scheint. Der Name der Gruppe wurde eigentlich nicht aus diesem Grund gewählt – er bezieht sich vielmehr auf den Anführer eines Sklavenaufstands im Römischen Reich (der allerdings wiederum namensgebend für den Spartakusbund war). Für die Diskussionsgruppe in Wien wäre natürlich – wenn es der Wunsch mehrerer Personen ist – eine Namensänderung möglich. Falls also jemand Ideen hat, bitte auch posten oder ein E-Mail an diskussionsgruppespartacus@gmail.com schicken.

Wir hoffen, auch in Zukunft gut miteinander diskutieren zu können und weiterhin so ein angenehmes Diskussionsklima zu haben.

Advertisements

2 Responses to “Our common future?”

  1. Yann May 22, 2012 at 8:35 pm #

    Hallo,

    Ich möchte hier kurz erklären warum die Stifter (grosses Wort für eine bescheidene Akt) der Diskussionsgruppe Spartacus in Antwerpen (Belgien) es so genannt haben.

    Die Stifter waren (und sind es noch immer) internationalistische Marxisten und haben diese Name dem Gefühl nach gewählt. Es ist zuerst die Name der – vielleicht – bekannteste Sklavenaufstand der Geschichte, also ein Symbol der Empörung und Widerstand gegenüber soziale Ungerechtigkeit, Ausbeutung… und ein Symbol für soziale Änderung. Zweitens gab’s auch der Spartakusbund in Deutschland 1914-1919, der die Internationalistische Flügel der Sozial-Demokratie, also der Flügel gegen den Krieg, sammelte. Viele trotskistische Gruppen im Deutschsprachigen Raum verwenden diese Name wieder, obwohl diese Gruppen, meiner Meinung nach, nur internationalistisch in Worten sind. Drittens gab’s auch einen Communistenbond Spartacus in den Jahren ’40 in den Niederlanden, woraus die Spartacusbond entstand. Beide waren Rätekommunistische Gruppen. Dies waren Gruppen die selbständige Arbeiterkampf verteidigten, also dafür waren, dass die Arbeiter ihre eigene Kampf selbst organisieren (in Räten) und abstimmen, und nicht an Spezialisten, wie Gewerkschaften oder eine Partei, überlassen.

    Über die Communistenbond Spartacus und Spartacusbond gibt’s diese 2 Artikel:
    http://en.internationalism.org/node/3139
    http://en.internationalism.org/node/2967

    LG

  2. Yann May 22, 2012 at 8:37 pm #

    Meine Meinung über eine Namensänderung.

    Ich verstehe, dass manche die Name ändern wollen um Verwirrungen mit trotskistische oder andere “Spartakistische” Gruppen zu vermeiden. Die Frage ist aber: Was stellt ihr vor? Ich glaube, dass die Name doch irgendwie das Engagement der Diskussionsgruppe, der Will um die Gesellschaft zu ändern, reflektieren soll. Ich hätte natürlich gerne, dass es eine Art Verweisung gibt nach der Arbeiterbewegung. Was denkt ihr?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: